Steelwrist Background
Please select market
×

Austauschbarkeit zwischen Schnellwechslern und Adapterplatten des SQ Standard mit den Produkten anderer Hersteller

Die SQ Kupplungstechnologie erfüllt höchste Ansprüche und wird bei Schnellwechslern und Tiltrotatoren eingesetzt, um hydaulische Anbauwerkzeuge aufzunehmen. Sie steht für hohe Leistung und ein robustes Design.

Wenn Schnellwechsler und Anbauplatten mit SQ Technologie mit Produkten anderer Hersteller kombiniert werden ist es wichtig, eine vollständige und korrekte Funktionalität entsprechend der unten stehenden Liste sicherzustellen.

Ist die Kombination hinsichtlich ihrer Konfiguration und der korrekten Funktion wie beschrieben geprüft worden, erteilt Steelwrist die Freigabe zur Nutzung der Schnellwechsler und Anbauplatten mit den entsprechenden Gegenstücken anderer Hersteller. Sofern unsere Produkte gemäß der Vorgaben und Bestimmungen aus den Bedienungsanleitungen verwendet werden, ist die CE Konformität nicht beeinträchtigt und es werden keine zusätzlichen Risiken gesehen, die während des Betriebs auftreten könnten.

1. Überprüfen der Austauschbarkeit

a. Stellen Sie sicher, dass die Anbauplatte die gleiche Konfiguration bei den Hydraulikkupplungen aufweist wie der Schnellwechsler. Prüfen Sie Position und Größe der Kupplungen am Anbauwerkzeug und im Schnellwechsler.

b. Stellen Sie sicher, dass die beiden Wellen der Anbauplatten den Vorgaben des S-Standards entsprechen (Symmetrical Quick Couplers for Excavators, June 2011 edition). Sollte das nicht der Fall sein, wenn z. B. die vordere Welle im mittleren Bereich einen größeren Durchmesser hat (s. Bild 1), ist ein Ankuppeln mit einem SQ Schnellwechsler nicht möglich. Die seitlichen Führungselemente verhindern das Eintauchen des Schnellwechslers in die Platte und die grüne Anzeige ist nicht sichtbar. Verweis: Symmetrical Quick Couplers for Excavators (PDF). Abmessungen von SQ70/55 und SQ65 in Tabelle 1.

c. Alle Schnellwechsler von Steelwrist sind mit der einzigartigen Front Pin Lock (FPL) Sicherheitstechnologie ausgestattet, um die Sicherheit beim Wechseln von Anbauwerkzeugen zu erhöhen. Stellen Sie sicher, dass die FPL Elemente ausreichend Platz haben (s. Bild 2 und Tabelle 2). Einige Anbauwerkzeuge sind mit einem Schutzblech ausgestattet, welches möglicherweise angepasst werden muss um die korrekte Funktion des FPL sicherzustellen.

d. Sollte das Anbauwerkzeug über eine elektrische Schnittstelle verfügen ist es wichtig, dass er Schnellwechsler mit einem Elektrostecker gleichen Typs ausgestattet ist. Eine Nachrüstung bzw. Umrüstung auf denselben Typ ist möglich. Der V14 Stecker von Steelwrist ist ein robuster und flexibler Stecker, der auch bei Produkten anderer Hersteller eingebaut werden kann.

Es gibt zwei Varianten von Elektrosteckern, die eingebaut werden können; entweder den altbekannten V90 Stecker mit 10 Polen oder den fortschrittlichen V14 Stecker mit 14 Polen. Sollte der Schnellwechsler oder das Anbauwerkzeug mit zwei nebeneinander platzierten V90 Steckern ausgerüstet sein müssen diese in einem V14 zusammengeführt werden.

2. Überprüfen Sie die Funktion (auf ebenem Untergrund und ohne Personen im Gefahrenbereich)

a. Kuppeln sie das Anbauwerkzeug nun vorsichtig mit dem Schnellwechsler und stellen sie sicher, dass es zu keiner mechanischen Störung kommt. Mögliche notwendige Anpassungen müssen vorgenommen werden, bevor sie die nächsten Schritte durchführen.

b. Kontrollieren sie nun die Funktion des Front Pin Lock, indem sie nur die vordere Welle aufnehmen. Verriegeln sie den Schnellwechsler bewusst mit den Riegelbolzen über der zweiten Welle. Prüfen sie, ob der grüne Anzeigestift erscheint und ob das hängende Anbauwerkzeug im Front Pin Lock Sicherheitssystem gehalten wird.

c. Kuppeln sie jetzt das Anbauwerkzeug korrekt an und überprüfen sie die hydraulischen Funktionen und die Hydraulikkupplungen auf Leckagen.

d. Wenn das Anbauwerkzeug mit einem Elektrostecker ausgerüstet ist, müssen sie die Funktion aller elektrischen Funktionen überprüfen.

Hinweis: Sollten sie Fragen haben zur Kombination von Anbauwerkzeugen verschiedener Hersteller haben, kontaktieren sie bitte ihren Ansprechpartner bei Steelwrist. Verwenden sie keine ungeprüfte Kombination, da es ein Sicherheitsrisiko darstellen könnte.

Hinweis: Lesen sie vor der Verwendung immer die Bedienungsanleitung des Anbauwerkzeugs und des Schnellwechslers.

Hinweis: Sollte das Anbauwerkzeug mit einem Schutzblech ausgestattet sein, das mit den Bauteilen des Front Pin Lock kollidiert, kann Steelwrist ihnen ein neues passendes Schutzblech zur Verfügung stellen.

Non conforming front pin

Bild 1: Beispiel einer vorderen Welle, die nicht dem symmetrischen Standard entspricht. Diese Welle kann nicht aufgenommen werden. Die vordere Welle muss entsprechend dem symmetrischen Standard ausgeführt sein d.h., sie muss über die gesamte Länge den gleichen Durchmesser haben.

 

Tabelle 1: Grundabmessungen und erweiterte Abmessungen des symmetrischen Standards

 

Freiraum am Front Pin Lock

Bild 2: Freiraum am Front Pin Lock

 

Freiraum am Front Pin Lock

Tabelle 2: Freiraum am Front Pin Lock